Kohlrabi - Heimisches Gemüse mit Pfiff

Kohlrabi-Kartoffel-Gratin

Kohlrabi
pixabay.com

Kohlrabi ist ein typisch deutsches Gemüse, dass sich nicht nur als Rohkost, sondern auch zum Kochen, Dünsten und Überbacken eignet.

Das weiße Fleisch einer frischen Kohlrabi ist zart und saftig, im Gemüsefach des Kühlschranks halten sich die Knollen bis zu einer Woche.

Zutaten für 2 Personen

  • 1 mittelgroße Kohlrabi
  • 600 Gramm Kartoffeln (am besten mehlig kochende)
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 80 Gramm Schnittkäse (z.B. Gouda, Emmentaler oder Edamer)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 Milliliter Milch
  • 75 Milliliter Sahne
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
    etwas Butter oder Margarine für die Auflaufform

Zubereitung

  1. Kartoffeln und Kohlrabi schälen und waschen.
  2. Zwiebeln schälen. Alles mit dem Gemüsehobel in dünnen Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und kleinschneiden.
  3. Den Käse fein reiben. Kartoffel-, Kohlrabi- und Zwiebelscheiben abwechselnd schichtweise in eine mit Butter oder Margarine ausgeriebene Auflaufform füllen. Dabei mit Kartoffeln beginnen und abschließen. Jede zweite Schicht leicht mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Milch und Sahne verrühren und mit klein geschnittenem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  4. Das Gemisch über das Gemüse in die Auflaufform gießen. Den geriebenen Käse darüber streuen.
  5. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 190 Grad Celsius (Umluft 170 Grad Celsius) etwa 50 Minuten backen. Das Gratin wird fest, wenn es eine Weile abkühlt.

Guten Appetit!

Quelle: www.bzfe.de